Nehmen Sie doch eine halbe Pille, um ein bisschen schwanger zu werden


Vorhin hatte ich ein „hochinteressantes“ Gespräch mit einem jungen Physikprofessor, der auch Chemie studiert hat. Meine Gedanken hängen noch an seinen Worten, in der Hoffnung sich einen Reim aus dem Gehörten machen zu können. Hier ein Ausschnitt aus der Unterhaltung.

„Langweilst du dich nicht hier in diesem kleinen Dorf unter den momentanen Umständen? Hier gibt es ja nichts zu tun“, sagte er.

„Jemand, der sich mit sich selbst beschäftigen kann und sich selbst nicht so fürchtet, dass er ständig von sich wegrennen muss, hat auch keinen Grund, sich zu langweilen. Langweile ist ein Seinszustand für diejenigen, die ihre eigene Gesellschaft nicht ertragen können“, erwiderte ich.

„Aber was machst du den ganzen Tag ganz alleine hier?“

„Zeit mit mir selbst verbringen, mich weiterbilden, lesen, schreiben, spazieren gehen, sinnieren, nachdenken?! Doch gebe ich zu, dass ich diese Situation nicht auf Dauer aushalten kann, weil mir vor allem die Freiheit zum Reisen fehlt, das meine größte Leidenschaft ist.“

„Verständlich! Aber das wird ja bald besser werden“, sagte er.

„Und wie kommst du darauf?“

„Jetzt, wo sie mit der Impfung angefangen haben, ist ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Es wird zwar eine Weile dauern, bis alle durchgeimpft sind, doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Normalität zurückkehrt.“

„Es kommt darauf an, was du unter Normalität verstehst: Eine Gesellschaft voller Menschen, die schwere Nebenwirkungen eines nicht zugelassenen Impfstoffes tragen werden oder gar daran sterben?“

„Ja, gut! Es mag sein, dass Menschen an der Impfung sterben, aber das ist der Preis, den wir für die gesellschaftliche Gesundheit zahlen müssen. Ich habe mich impfen lassen, und lebe noch“, sagte er, während er bereits die ganze Zeit maskiert und in einem großen Abstand zu mir im Hof und unter dem freien Himmel stand, weil ich keine Maske trug.

Bereits zuvor hatte ich gemerkt, wie er bei dem Anblick meines nackten Gesichtes zusammengezuckt hatte und sich von mir distanzierte, doch hatte ich sein Verhalten bis zu diesem Zeitpunkt nicht für ungewöhnlich gehalten, weil ich auch nicht gewusst hatte, dass er bereits geimpft war.

„Ach! Du bist schon geimpft?“, fragte ich dann. „Und warum stehst du dann in zwei Metern Abstand von mir und trägst eine Maske?“

„Weil ich mich ja weiterhin infizieren oder dich anstecken kann.“

„Ist das so? Und warum hast du dich dann impfen lassen?“

„Um mich weniger zu infizieren.“

„Und dieser Impfstoff soll das Licht am Ende des Tunnels sein und die Normalität zurückbringen? Werden wir dann in zwei Jahren alle geimpft, maskiert und in sozialer Distanz im Lock-down sitzen? Hört sich nach einem tollen Plan an! Genauso stelle ich mir die Normalität vor!“


Wenn dieses Theater nicht so dramatisch wäre, wäre sie an sich extrem witzig! Wir lassen uns gegen ein Virus (das noch niemand isoliert gesehen hat) mit einer Mortalitätsrate von 0.01% (was besagt, dass 10.000 Menschen sich erst infizieren müssen, damit einer stirbt) mit einem nicht zugelassenen Impfstoff impfen, dessen kurz-und Langzeit-Nebenwirkungen nicht einmal Gott persönlich kennt, mit einem Impfstoff, der bereits für Übersterblichkeit in Israel gesorgt hat (auch wenn sie es bis heute leugnen), damit wir uns vor einer Krankheit schützen, die 99,4% der Weltbevölkerung überlebt hat. Und ... Hoppla! Er schützt uns ja nicht einmal vor dem Virus, sondern sorgt nur dafür, dass wir uns "weniger" infizieren, was natürlich auch nicht stimmt, da die meisten geimpften, sich erst durch die Impfung infiziert haben. Menschen, die sich nicht während der furchtbaren und tödlichsten P(l)andemie aller Zeiten nicht infiziert hatten, sind jetzt plötzlich durch die Impfung infiziert! Ist das nicht das wunderbarste, was der von sich und seinen Fähigkeiten überzeugte Mensch je auf die Welt setzen könnte? Aber gut, wie heißt es so schön? "Der eine tut, der andere lässt es geschehen."

Solange es Menschen gibt, die sich mit so einem erstklassigen Impfstoff wie diesem impfen lassen, wird es wohl auch Menschen geben, die so etwas produzieren. Es geht um Nachfrage und Angebot.


Falls Sie täglich eine ganze Pille nehmen, und sich wundern, warum Sie nicht schwanger werden, dann nehmen Sie doch ab heute nur noch eine halbe Pille, damit Sie ein bisschen schwanger werden, oder lassen Sie sich gegen Sars-Cov-2 impfen. Aber dann kann es sein, dass Sie gar nicht mehr schwanger werden, ohne weiterhin die Pille nehmen zu müssen. Was ja auch positiv sein kann, denn Sie wissen ja, alle Medikamenten haben Nebenwirkungen.

Ein Hoch auf unsere „Wissenschaftler“! So viel Intelligenz hätte ich einem Physikprofessor kaum zugetraut! Vielleicht hat er an derselben Uni Physik studiert wie unsere Mutti, die Angie! Wenn es mit unseren Physikern so weiter geht, dann werde ich bald anfangen, mich zu schämen, je Physik studiert zu haben.


Telegram

Buch

Daily Motion

12 views0 comments

Recent Posts

See All

Contact Me

Sara Sadeghi

Spain

e-Mail: sasadeghi16@yahoo.com

© 2020-2021 by Sara Sadeghi

  • LinkedIn
  • YouTube
  • Pinterest

Logo designed by Victor Schöll

E-Mail: viktor_schoell@gmx.at