Nehmen Sie doch eine halbe Pille, um ein bisschen schwanger zu werden


Vorhin hatte ich ein „hochinteressantes“ Gespräch mit einem jungen Physikprofessor, der auch Chemie studiert hat. Meine Gedanken hängen noch an seinen Worten, in der Hoffnung sich einen Reim aus dem Gehörten machen zu können. Hier ein Ausschnitt aus der Unterhaltung.

„Langweilst du dich nicht hier in diesem kleinen Dorf unter den momentanen Umständen? Hier gibt es ja nichts zu tun“, sagte er.

„Jemand, der sich mit sich selbst beschäftigen kann und sich selbst nicht so fürchtet, dass er ständig von sich wegrennen muss, hat auch keinen Grund, sich zu langweilen. Langweile ist ein Seinszustand für diejenigen, die ihre eigene Gesellschaft nicht ertragen können“, erwiderte ich.

„Aber was machst du den ganzen Tag ganz alleine hier?“

„Zeit mit mir selbst verbringen, mich weiterbilden, lesen, schreiben, spazieren gehen, sinnieren, nachdenken?! Doch gebe ich zu, dass ich diese Situation nicht auf Dauer aushalten kann, weil mir vor allem die Freiheit zum Reisen fehlt, das meine größte Leidenschaft ist.“

„Verständlich! Aber das wird ja bald besser werden“, sagte er.

„Und wie kommst du darauf?“

„Jetzt, wo sie mit der Impfung angefangen haben, ist ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Es wird zwar eine Weile dauern, bis alle durchgeimpft sind, doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Normalität zurückkehrt.“

„Es kommt darauf an, was du unter Normalität verstehst: Eine Gesellschaft voller Menschen, die schwere Nebenwirkungen eines nicht zugelassenen Impfstoffes tragen werden oder gar daran sterben?“

„Ja, gut! Es mag sein, dass Menschen an der Impfung sterben, aber das ist der Preis, den wir für die gesellschaftliche Gesundheit zahlen müssen. Ich habe mich impfen lassen, und lebe noch“, sagte er, während er bereits die ganze Zeit maskiert und in einem großen Abstand zu mir im Hof und unter dem freien Himmel stand, weil ich keine Maske trug.